Ford bringt den Geländewagen Bronco zurück

Ford legt ein berühmtes Modell aus der Geschichte neu auf: Am Rande der Detroit Motor Show hat der US-Hersteller das Comeback des Bronco bestätigt. Genau wie der Sportwagen Mustang nach einem Wildpferd benannt, soll der rustikale Geländewagen zum Ende des Jahrzehnts in den Handel kommen und dann weltweit angeboten werden.

Der erste Bronco wurde 1966 vorgestellt und hat in Amerika einen ähnlichen Status erlangt wie der Jeep Cherokee oder in Europa die Mercedes G-Klasse und der Land Rover Defender. Nachdem der Allradler 1996 nach fünf Generationen ohne Nachfolger eingestellt wurde, will Ford daran jetzt wieder anknüpfen und verspricht deshalb einen "echten Allradler mit starkem Fokus aufs Gelände". Details zur Technik nannte der Hersteller aber noch nicht.